Nach intensiven Gesprächen und Vorbereitungen wurde im Jahre 1996 das FFF-Europe Flycasting Instructor Certification Program (FFF-Europe FCICP) in Partnerschaft mit der FFF mit Sitz in den USA gegründet. Das Affiliation Agreement sah vor, dass keine amerikanischen Prüfungen in Europa abgehalten werden durften und umgekehrt. Das europäische Prüfungsprogramms sollte in jeder Hinsicht unabhängig handeln können. Einzig ein symbolischer Dollar pro Mitglied floss an die USA, um die Trademarks der FFF nutzen zu dürfen. Eine Organisation als europäischer Verein und somit eine Mitgliedschaft für gewöhnliche Fliegenfischer konnte jedoch nicht umgesetz werden, da nach dem Willen der amerikanischen FFF in Europa nur im Bereich des Prüfungsprogramms (FFF-Europe FCICP) autonom gewirkt werden durfte. Das FFF-Europe Fliegenfischer-Instruktorenprogramm entwickelte sich in den folgenden Jahren stetig weiter, Ausbilder aus 12 europäischen Staaten hatten zwischenzeitlich die weltweit anspruchsvollste Prüfung absolviert.

;