Bindeanleitung Pheasant Tail Jig

Material-Liste:
Bindegarn: 6/0 schwarz
Haken: Jig #10-16
Schwänzchen: Jagdfasanenfeder natur
Unterkörper: Tungsten Heavy Body
Abdomen: Fasanenfeder natur
Thorax: Pfauengras
Flügelscheide: Tinsel pearl
Rippung: Bindedraht kupfer sm
1. Haken im Bindestock einspannen und eine Grundwicklung legen. Die Wicklungen dürfen nur nebeneinanderliegen, sonst lässt sich der Tungsten Heavy Body nicht mehr aufstecken. 2. Den Tungsten Heavy Body passend zur Hakengröße aufstecken und mit einer Grundwicklung auf den Rillen sichern. Den Bindeschritt mit einem halben Schlag abschließen und den Bindefaden nach hinten führen. 3. Mit mehreren Windungen des Bindefadens einen schönen Übergang zwischen Haken und Tungsten Body formen. Dann mehrere Fibern einer Jagdfasanenfeder als Schwänzchen einbinden.
4. Nacheinander etwas Bindedraht in der Farbe kupfer für die Rippung und mehrere Fibern der Jagdfasanenfeder für den Abdomen einbinden. 5. Die Fibern der Fasanenfeder flach und eng nach vorne winden und mit dem Bindefaden abfangen. Den Kupferdraht mit nicht zu engen Windungen gegenläufig nach vorne winden und abbinden. 6. Da die Fliege mit der Hakenspitze nach oben schwimmt, die Fliege im Bindestock um 180 Grad drehen. Nacheinander einen Streifen Tinsel in pearl und mehrere Fibern Pfauengras für den Thorax einbinden.
7. Das Pfauengras zum Köpfchen winden und abbinden. Darauf achten, dass der Körper nicht zu dick wird. Dann das Tinsel über den Thorax legen und ebenfalls abbinden. 8. Damit das Tinsel nicht herausrutscht, das Tinsel nach hinten klappen, nochmals abbinden und mit einem Kopfknoten abschließen. Den Rest des Tinsels abschneiden. Der Kopfknoten kann noch mit etwas Bindelack gesichert werden.
Copyright by Alexander Busch.
;