Bindeanleitung Silver Tinsel

Material-Liste:
Bindegarn: 6/0, schwarz
Haken: Streamer #4-12
Unterkörper: Tungsten Perle, Ice Dubbing, Farbe beliebig
Körper: Twisted Flash silber
Schwänzchen: Twisted Flash silber
Kopf: Twisted Flash stahlgrau
1. Tungstenperle auf den Haken aufschieben und hinter dem Hakenbogen eine kurze Grundwicklung legen. 2. Eine kleine Portion weiches Twisted Flash in silber abschneiden. Die Länge sollte etwa 2-mal Hakenlänge entsprechen. Ein paar der Tinsel herausziehen, dass die Enden unterschiedlich lang abstehen. 3. Das Schwänzchen am Haken anlegen und so verschieben, dass vor dem Hakenbogen eine Teilung von 3/5 zu 2/5 entsteht. Das Schwänzchen mit ein paar wenigen Windungen einbinden.
4. Das nach vorne stehende Tinsel nach hinten klappen und ebenfalls mit wenigen Windungen einbinden. 5. Um die Tungstenperle nach hinten zu sichern wird etwas Ice Dubbing eingebunden. Hierzu mit Bindefaden eine ca. 5 cm lange Schlaufen formen und festlegen. 6. In die Schlaufe etwas Ice Dubbing einlegen und mit einem Dubbing Twister verdrillen. Das Dubbing ist nachher kaum sichtbar, soll aber die Tungstenperle nach hinten sichern.
7. Das verdrillte Dubbing um den Haken winden, so dass vor dem Tinsel ein kleiner „Knödel“ entsteht. Hier den ersten Bindeteil mit mehreren halben Schlägen oder einem Kopfknoten abschließen und die Tungstenperle dann ganz daran schieben. 8. Vor der Tungstenperle eine neue Grundwicklung legen, wieder eine Schlaufe formen und diese abbinden. Diese Schlaufe darf etwas größer sein. 9. In diese Schlaufe eine Portion Twisted Flash in silber mittig einlegen und leicht andrehen. Die Länge des Tinsels sollte etwa 1,5-mal der Hakenlänge betragen. Dieses nun etwas ausrichten und dann mit dem Dubbing Twister verdrehen.
10. Den Strang auf etwa die Hälfte der verfügbaren Länge um den Haken winden. Dabei das Tinsel nach jeder Wicklung nach hinten streifen und abbinden. Den übrigen Teil der Schlaufe abschneiden. 11. Eine weitere Schlaufe wie vorher formen. In diese Schlaufe etwas Twisted Flash in stahlgrau mit einer Länge von 1-1,5-mal der Hakenlänge mittig einlegen und wie im vorherigen Bindeschritt bis zum Hakenöhr winden. 12. Zum Schluss den Strang abbinden und den Bindeschritt mit einem Kopfknoten abschließen. Mit etwas Bindelack kann der Kopfknoten noch gesichert werden.
13. Dieses Bild zeigt die fertige Fliege im nassen Zustand.
Copyright by Alexander Busch.
;