Die Unterhand Wurftechnik gilt als die effizienteste und vielseitigste Technik, wenn es ums moderne Fliegenwerfen mit Zweihandruten geht. Während die einzigartige klassische Spey Casting Technik der Urväter dem physikalischen Prinzip des Rollenden Balls folgt, basiert der Unterhand Wurf auf dem Prinzip des Schießens der Fliegenschnur wie einen Pfeil(Andersson). Der Unterhand Wurf hat das Spey Casting revolutioniert und wohl ohne es zu wissen, verwendet die Hybridtechnik, die für das Werfen mit langen Schnüren heute allgemein verwendet wird, das Unterhand Prinzip als Basis.  Die Hybridtechnik (nennen wir sie besser Long Line Technik), wird für offenes Wasser verwendet, wo viel Rückraum  zur Verfügung steht, und wo meist nur Distanzwürfe mit kleinen Winkeln (meist zwischen 30-45 Grad) notwendig sind. Dort leistet sie einen hervorragenden Dienst. Der flexiblere Unterhand Wurf wird mit Schussköpfen durchgeführt, die gewinkelte Würfe unter beengten Platzverhältnissen viel leichter machen.

Der Unterhand Wurf (auch bekannt als Andersson Technik) wurde von Göran Andersson aus Schweden entwickelt, der uns die Grundtechnik des Wurfs im folgenden Film erklärt. Schauen Sie genau hin und beachten Sie Göran's Erläuterungen. (GF)

EFFA Master Flly Casting Instructor h.c. Göran Andersson (SWE, LOOP), world-famous double hand flycasting expert teaches his famous Underhand Casting Technique, the most progressive all-round fly casting technique for double hand rods world-wide.

;