Martin Weidisch (D) - Chairman

Mein Name ist Martin Weidisch, ich bin 44 Jahre alt und wohne in Friedrichshafen. Von Beruf bin ich Diplom-Betriebswirt und arbeite im Marketing eines Maschinenbauunternehmens. Die EFFA lernte ich 2013 auf der AquaFisch in Friedrichshafen kennen, nachdem ich beim EFFA-Open Bindewettbewerb mitgemacht hatte.
Meine Fischerkarriere begann früh am Forellenteich und im Urlaub am Meer. Mit 12 Jahren machte ich die Fischerprüfung und durfte dann endlich offiziell angeln gehen, anfangs natürlich noch mit Wurm und Blinker. Als in unserem Fischereiverein das Rutenbauen auf dem Programm stand, baute ich unter Anleitung meine erste Fliegenrute – die Schnurklasse wurde auf ca. 4-5 geschätzt ;-) Dazu kaufte ich von meinem Ersparten noch Rolle und Schnur und fing meinen ersten Fisch mit der Fliege: einen Döbel.
Das Interesse am Fliegenfischen wuchs immer mehr und es kam, was kommen musste, ich fing an Fliegen zu binden. Zuerst mit einem selbstgebauten Bindestock und einer kleinen Grundausstattung, später mit immer mehr und besserem Material. Das machte ich einige Jahre, bis ich Anfang 20 war… naja und da waren dann andere Dinge wohl wichtiger als die Fischerei. In dieser Zeit lernte meine spätere Frau kennen, mit der ich mittlerweile zwei Kinder im Teenageralter habe.
Aber wenn einen das Fieber mal gepackt hat, lässt es einen auch nicht mehr los. So begann ich mit Ende 20 wieder mit der Fischerei und dem Fliegenbinden.

Alexander Busch (D)

Jahrgang 1966
Ich bin erst sehr spät zum Fischen gekommen. 2009 legte ich die Fischerprüfung ab und begann zuerst mit dem Spinnfischen. Ein Jahr später besuchte ich einen Anfängerkurs zum Fliegenfischen. Von da an hat mich der Fliegenvirus erfasst, dass ich ab dem Zeitpunkt keine Spinnrute mehr angefasst habe. Nochmal ein Jahr später begann ich nach einem Bindekurs für Anfänger mit dem Fliegenbinden. Mit dem Fliegenbinden beschäftige ich mich nun auch noch mit dem Thema Fotografie.
Die schönste Art des Fliegenfischens ist für mich das präsentieren einer selbstgebundenen Trockenfliege mit Schnurklasse 2 oder 3. Trotzdem kommt am häufigsten, weil am fängigsten, die Nymphe zum Einsatz. Inzwischen verwende ich auch gerne kleine Streamer am Skagitschusskopf auf einer 3er Rute. Ich in der glücklichen Lage an so schönen Gewässern wie der Ammer, Isar, Loisach und Partnach fischen zu dürfen. 

Peter Kunz (CH)

Peter Kunz, wohnhaft in Schöfflisdorf CH
Seit meiner Jugendzeit ist die Fischerei nebst dem Eishockey-Sport meine grosse Leidenschaft. Es war dann auch ein Eishockeyfreund welcher mir im Jahre 1980 zum ersten Mal eine Fliegenrute in die Hand drückte. Der Fliegenfischer-Virus hat mich von diesem Moment an befallen und bis heute nicht mehr losgelassen. In den folgenden Jahren absolvierte ich diverse Kurse um meine Wurftechnik laufend zu verbessern. Gleichzeitig mit dem Fliegenfischen begann ich meine eigenen Fliegen zu binden.
Binde-Tasche und Fliegenrute sind für mich unentbehrliche Begleiter geworden wo auch immer die Reise hinführt. Im österreichischen Gmunden lernte ich von den „Traun-Cracks“ eine Menge. Dort habe ich auch Hans Gebetsroither persönlich kennen gelernt. Ich erinnere mich gut und gerne daran wie er mit seinem Spazierstock meine Schnurhand in die richtige Position buxierte. In Slowenien durfte ich mit Marjan Fratnik zusammensitzen und fachsimpeln – er hat mir gezeigt, wie man auch ohne Bindestock auf einfachste Art eine Fliege binden kann.
Seit einigen Jahren verbringe ich die Sommermonate im kanadischen Yukon-Territory. Fliegenfischen in diesen unendlichen Weiten, in fischreichen glasklaren Fliessgewässern, faszinierenden Seen: ein Traum! Hier in Kanadas Norden habe ich meine Liebe zum Kanufahren auf wilden Flüssen entdeckt. Es begeistert und fordert mich mit Kanu, Zelt und Fliegenrute unterwegs zu sein. Im Einklang mit den naturbelassenen Weiten sowie der Tierwelt des kanadischen Nordens geniesse ich es immer wieder neue Abenteuer zu erleben.
Am Bindestock befasse ich mich je länger je mehr mit dem Herstellen von naturgetreuen Terrestrials und anderen Wasserbewohnern. Dies fordert mich besonders und verhilft mir immer wieder zu überraschenden Fängen.

Marc André Laubscher (CH)

Aufgewachsen im Berner Seeland entwickelte Marc schon früh eine Begeisterung für die Fliegenfischerei.
Die Ambition durch seinen Vater, die Mitarbeit bei der Fischereiaufsicht, die Hege & Pflege der Gewässer bei verschiedenen Vereinen sind Beispiele, die sein Engagement & Interesse geprägt haben.
In dieser Zeit konnte er audiodidaktisch ein entomologisches Fachwissen aneignen. Das Fliegenbinden mit der nötigen Liebe zum Detail, das Auge für das Filigrane widerspiegeln sich heute vor allem in seinen Lachsfliegen wieder.
Vor allem die Kunst der viktorianischen Muster, gebunden auf hochwertigen Einzelhaken haben es Marc angetan.
Als Member der EFFA hat Marc die Prüfung zum Fliegenfischer Guide absolviert, kennt die Grundsätze der Sicherheit, hat viele internationale Destinationen im hohen Norden befischt & ist mittlerweile EFFA Flytying-Departement Mitglied.

Hywel Morgan (U.K.)

Hywel demonstriert seit mehr als 20 Jahren überall in Skandinavien, Deutschland, Österreich, Italien, Frankreich sowie allen Hauptshows im Vereinigten Königreich seine Wurfkünste. Er wurde Casting Welt- und Europameister und hielt 14 britische Wurfrekorde. Zusätzlich gewann er 3 Silbermedaillen an Fliegenfischerweltmeisterschaften. Hywel guidet jetzt Angler überall im Vereinigten Königreich auf Bach- und Regenbogenforellen sowie Äschen, Meerforellen und Lachse. Er hat 18 DVD präsentiert und hat seine eigene Fliegenfischershow auf dem Discovery Channel. Hywel ist EFFA Master Flycasting Instructor h.c.

Rudy van Duijnhoven (NL)

Internationaler Flycasting Instruktor und Fliegenbinder, EFFA Master Flycasting Instruktor, Chairman der "Dutch Association of Advanced Fly Tiers" (D.A.A.F.T.), Freier Autor und Photograph, Fliegenfischer-Journalist für BEET.

Eoin Fairgrieve (UK)

Eoin Fairgrieve ist ein ehemaliger World-Team Speycasting Champion und ist international bekannt als einer der führenden Speycasting Instruktoren. Beheimatet am River Tweed in Schottland Tweed hat er die Welt bereist, um Speycasting zu demonstrieren und Seminare zu halten. Zudem war und ist er als Berater für Angelgerätehersteller und Regierungsstellen tätig. Er ist auch ist ein regelmäßiger Autor von Trout&Salmon, dem führenden Fliegenfischermagazin auf den Britischen Inseln. Er hat weiters zu Angelpublikationen in Europa und Südamerika beigetrtagen. Im Jahre 2005 wurde er zu Schottlands erstem Angelnentwicklungsoffizier ernannt und hat seitdem mehr als 6000 Kindern alle Aspekte des Fliegenwerfens sowie verschiedene Fliegenfischereitechniken näher gebracht. Eoin ist ein EFFA DH Master Flycasting Instructor h.c.

Uwe Rieder (A)

Bekannter internationaler Fliegenfischer-Instruktor, Fliegenbinder und Guide, EFFA Master Instruktor, Wurfvorführungen an zahlreichen Messen und Fliegenfischer-Veranstaltungen in ganz Europa, große Erfahrung in allen Bereichen des Fliegenfischens, ob im alpinen Fluß, an großen Flüssen Skandinaviens oder auch der Salzwasserfischerei in den Tropen.

Roberto Pragliola (I) †

Internationaler Instruktor und Fliegenbinder, gründete die italienische Fliegenfischer-Schule (SIM), EFFA Master Flycasting Instruktor, Buchautor (Magia sull Aqua), Erfinder der TLT-Technik, entwickelte sehr spezielle Angelgeräte für das Trockenfliegenfischen (TLT) aber auch Tools für das Fliegenbinden, Mitglied der IBRA (Italian Bamboo Rodmakers Association).

Claudio Balassone (I)

Internationaler Instruktor und Democaster der italienischen Fliegenfischerschule (TLT-Technik), EFFA Master Flycasting Instruktor, Spezialist für hochpräzise Würfe mit ultraleichtem Trockenfliegengerät.

Guido Vinck (BE)

Internationaler Flycasting Instruktor und Fliegenbinder, ehemaliger mehrfacher Casting Weltmeister, EFFA Master Flycasting Instructor, Herausgeber des Fliegenfischer-Magazins BEET, bekannt durch zahlreiche Publikationen in der Fachpresse. Wurde 2009 zum EFFA Ehrenmitglied gewählt.

Igor Tyapkin (RUS)

Igor Tyapkin hat als erster Russe die schwierige Master Prüfung geschafft, und er gilt auch der umtriebigste aller Wurflehrer seines Landes. Igor reist beinahe jedes Wochenende von Frühling bis zum Saisonende durch das riesige Land, um dessen Fliegenfischergemeinde zu vergrößern und den begeisterten Seminarteilnehmern das Werfen und Fliegenbinden näher zu bringen. Aus diesem Grund hat der beliebte Instruktor einen sehr grossen Bekanntheitsgrad in Russland. Igor ist auch ein begeisterter Fliegenfischer, der nahezu jeden interessanten Spot in Russland schon befischt hat. Somit ist Igor der perfekte Repräsentant seines Landes im EFFA Flycasting Department.

Robert Gillespie (N-IRL)

Ich hatte das Glück einen Vater zu haben, der in der Regel auf der Suche nach einer Art von Wildlachs oder einer anderen Art Fisch war. Ich wuchs mit der Fischerei auf Frühlings- und Herbst-Lachs, Sommer Grilsen, Meerforellen und Lough Bachforellen auf. Die Fischerei führte mich zu den verschiedenen Flüssen, Flussmündungen und Loughs in Irland mit gelegentlichen Ausflügen nach Schottland. Ich bin ein leidenschaftlicher Werfer sowohl mit der Einhand- und auch der Zweihandrute. Ich bin seit dreissig Jahren professioneller Ghillie auf dem Moy-System, qualifizierter APGAI Casting Instructor und stolz darauf, nun Mitglied der EFFA werden. Ich lebe zurzeit im Moy Valley in Foxford Co. Mayo.

Markus Kaaser (A)

Österreichischer Master Flycasting Instruktor und sehr bekannter Huchen Guide mit 20 jähriger praktischer Erfahrung auf diesen Zielfisch. Sein Heimatgewässer ist die Gail in Kärnten, wo er einen Fliegenfischershop betreibt und seine Erfahrung im Werfen und praktischen Fischen weitergibt. Seine Haupteinsatzgebiete sind der Süden und Osten Österreichs aber auch die Gewässer  Sloweniens, Kroatiens und Montenegros, wo er auch dem Salzwasserfliegenfischen frönt. Dieses gehört genauso zu seinem Einsatzgebiet wie auch das Fischen mit der Zweihandrute.

Webseite: www.marksflyfishing.com

Bas de Bruin (Niederlande)

EFFA Master Flycasting Instructor, Koordinator der EFFA-Netherlands, Mitglied der DAAFT (Dutch Association of Advanced Flytiers), früherer Holländischer Casting Champion, Wurfdemos und –unterricht an Fliegenfischermessen, Game Fairs und Fliegenfischer Vereinen.

Giacomo Catellani (Italien)

EFFA Master Flycasting Instructor aus Genoa. Spezialist der italienischen Wurftechnik TLT (Technico di Lancio Totale). Giacomo ist auch SIM instructor und Mitglied des technischen Kommission der SIM für Light Line wie auch Mitglied der TLT Akademie von Roberto Pragliola. Er nimmt an vielen Messen als TLT Demonstrator und EFFA Repräsentant teil.

Valerio Santagostino (Italien)

EFFA Master Fly Casting Instructor aus Mailand (I), Instructor der SIM (TLT), Buchautor (Manuale di Pesca a Mosca), Autor einer Kolumne über das Fliegenwerfen bei PIPAM und Sedge & Mayfly.

Richard Verbeek (The Netherlands)

EFFA Master Flycasting Instruktor aus Holland. Er unterstützt EFFA Aktivitäten an vielen Messen in Holland. Richard ist der Landessprecher der EFFA-NL im Board der EFFA.

Hans Weilenmann (Niederlande)

Bekannter Fliegenbinder und Flycasting Instructor, Mitglied der D.A.A.F.T., EFFA Master Flycasting Instructor, Teilnehmer an den meisten Events in Europa und den USA.

;